Rückblick 2009

9. Mittelstandstag Oberlausitz am am 16.06.2009 im Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen.

"Zukunft beginnt heute"

Was können wir noch füreinander tun um den regionalen Wirtschaftskreislauf zu stärken?

Über 180 Teilnehmer waren zum 9. Mittelstandstag Oberlausitz gekommen. Während der Pausen nutzen die Teilnehmer die Möglichkeit zur individuellen Kommunikation im Rahmen den begleitenden Ausstellung.

Nachdem BVMW-Regionalgeschäftsführer Wilfried Rosenberg den 9. Mittelstandstag eröffnet hatte, richtete der Bautzener Landrat Michael Harig sein Grußwort an die Teilnehmer. Er forderte die Unternehmer auf noch stärker zusammenzuarbeiten, um die Chancen des Wirtschaftsraumes Oberlausitz noch besser zu nutzen. Anschließend führt Wilfried Rosenberg in seinen Ausgangsbetrachtungen aus, das die Situation eine Herausforderung sei, aber ein Kurswechsel für die Oberlausitz ist nicht nötig. Es ist Zeit für Optimismus, nicht für Schwarzmalerei!

Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft & Arbeit Thomas Jurk führte danach aus, welche positiven Effekte die Konjunkturpakete für den Mittelstand in Sachsen habe. Er verteidigte auch das Engagement des Freistaates bei Qimonda. Nach der Würdigung von Unternehmern durch den BVMW-Bundesgeschäftsführer Bodo Schwarz, die im Rahmen des Theaterprojektes und der täglichen Zusammenarbeit die Arbeit des BVMW-Oberlausitz regelmäßig unterstützten, zeigte Maximilian Irps (Siemens AG) wie der Standort Görlitz den regionalen Wirtschaftskreislauf stärkt und so mittelständische Unternehmen von der Globalisierung profitieren. Lothar Kubitz, von der SKM GmbH Boxberg zeigte dies auch an Hand der eigenen Entwicklung auf.

Nach der Kommunikationspause machte der sächsische FDP-Chef und Fraktionsvorsitzende im Sächsischen Landtag Holger Zastrow in seinen Ausführungen deutlich warum der Mittelstand seine Interesse stärker vertreten muss.

Weitere Vorträge folgten:

Zum Abschluss hilt Anne Koark einen Vortrag zum Thema "Erfolgreiche Menschen lernen aus den Fehlern anderer". Sie zeigte an Hand ihrer eigenen Erfahrungen auf, das einmal gescheiterte Unternehmer nicht abgeschrieben werden sollten. Ihre Erfahrungen sollten dagegen genutzt werden.

Weitere Informationen zu Anne Koark finden Sie hier.

Zum Abschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit sich am Büfett zu stärken und mit anderen Teilnehmer Kontakte zu knüpfen und auszubauen.

Bilder (bitte anklicken)

Bronze-Partner

  Logo Lausitzer_Glanz_kl feldschlsoesschen HubauerLogomittel