Rückblick 2010

10. Mittelstandstag Oberlausitz am 08.06.2010 im Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen.

187 Teilnehmer kamen am 08.06.10 in das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen zum 10. Mittelstandstag Oberlausitz um mehr über die Ideen der Zukunft zu erfahren und darüber zu diskutieren.

Nach dem Grußwort des Görlitzer Landrates Bernd Lange zeigte der Leiter Marketing Geschäftskunden der Telekom Deutschland GmbH Dirk Backofen "Die Zukunft des vernetzten Arbeitens". Der beeindruckende Vortrag gefiel nicht nur durch die 3D-Brille. Er zeigte auf, wie sich die Arbeit durch "Deutschland LAN" verändern kann.

Anschließend folgte der Beitrag "Der BVMW als Resonanzboden und Interessensverstärker, wenn das Netzwerk wüsste, was das Netzwerk weiß…. Projekte und Gruppen - die wichtigsten Aktionsfelder" durch Regionalgeschäftsführer Wilfried Rosenberg.

Er präsentierte die aktuellen Aktivitäten und zeigte auf wo die aktuellen Schwerpunkte der Arbeit des BVMW-Oberlausitz liegen. Im Anschluss erfolgte die Berufung des UnternehmerBeirat.

Nach der Pause, die wieder ausgiebig für individuelle Gespräche genutzt wurde, informierte Dr. Ernst-Robert Barenschee (GF der Evonik / Litarion GmbH) über "Lithium-Ionen Batterien - Energiespeicher der Zukunft".

Im Anschluss war "Straßenbahnen im Zeitalter der Elektromobilität" das Thema des Vortrages von Uwe Berg von Bombardier Transportation. Es wurde deutlich das z.B. Straßenbahnen ein wichtiger Bestandteil des Verkehrskonzeptes der Zukunft ist und dabei das Produkt ständig weiter entwickelt wird.

Jörg Flügge von Batix Software aus Saalfeld brachte den Teilnehmern die Möglichkeiten von Web 2.0 näher. Ob Twitter, Blogs, oder Clouding, die Möglichkeiten die Unternehmen heute nutzen können sind vielfältig und unübersichtlich. Dennoch werden sie immer wichtiger.

Mit der Podiumsdiskussion mit den Mitgliedern des Politischer Beirat

  • MdL Stefan Brangs (SPD),
  • MdL Kristin Schütz (FDP),
  • MdL Heiko Kosel (Die Linke),
  • MdLStephan Meyer (CDU)

und BVMW-Bundesgeschäftsführer Dr. Sven Halldorn bekam der 10. Mittelstandstag einen abschließenden Höhepunkt. Diskutiert wurde über die Themen:

• Wie funktioniert Meinungsbildung und Beschlussfassung im Landes- & Bundesparlament
• Wie sollten Mittelständler ihre Lobbyarbeit gestalten?

Zum Abschluss lud das Kommunikations-Büffet die Teilnehmer zu individuellen Gesprächen ein.

Einen Videobericht finden Sie auch auf LAUSITZNEWS.DE

Fotos (zum vergrößern anklicken)