Hier finden Sie den aktuellen Stand des Programms. Weitere Inhalte werden in den nächsten Tagen noch ergänzt.

12:00 Uhr

Einlass & Akkreditierung

12:30 Uhr

SpeedConnection - 1. Runde

Ort: Bacchus-Keller

14:00 Uhr

Eröffnung und Einführung ins Thema

Ort: Saal

Moderation Alexander Schkade

Einführung

Wilfried Rosenberg - BVMW Seniorberater Mittelstand & Politik

Grußwort

Prof. Holm Große, Oberbürgermeister Bischofswerda

Keynote "Zukunftsperspektiven für den ostdeutschen Mittelstand"

„Welche Zukunftsentwicklungen wirken sich wie auf mein Unternehmen aus? Welche Gestaltungsoptionen eröffnen sich für mein Unternehmen?“

Jan Berger, Themis Foresight GmbH

Vita

Jan Berger ist Historiker und Linguist. Er ist Gründer der Themis Foresight GmbH, gefragter Sparring-Partner von Konzern-Executives und Keynote-Speaker. Er lebte und arbeitete auf vier Kontinenten. Seine berufliche Laufbahn startete er im Verlagswesen und wechselte dann in die Immobilienbranche, wo er den Aufbau des Russlandgeschäfts für einen dänischen Immobilienkonzern verantwortete. Nach zwei Jahren in einem Digital-Startup leitete er für 7 Jahre die Geschäfte des 2bAHEAD ThinkTanks und gründete 2021 Themis. Er ist in den meisten Projekten mit den Key Accounts von Themis Foresight involviert. Darüber hinaus ist er Co-Autor von über einem Dutzend Zukunftsstudien und Trendanalysen.

15:30 Uhr

Kommunikations-Pause
  • Präsentationen in der Firmen-Galerie
  • Zeit für individuelle Gespräche

16:00 Uhr

SpeedConnection - 2. Runde

Ort: Bacchus-Keller

16:15 Uhr

Quo vadis Strukturwandel Lausitz – Wünsche vs. Wirklichkeit

Birgit Weber, Beigeordnete des Landrates Bautzen & Vorsitzende des Regionalen Begleitausschusses Strukturwandel

Vita

05.01.1966 geboren in Herford (NRW)

1990 Abschluss des Bauingenieurstudiums an der Bergischen Universität – Gesamthochschule Wuppertal

1990 bis 1995 Tätigkeit bei der Freien und Hansestadt Hamburg    

1995 bis 2013 verschiedene Tätigkeiten beim Freistaat Sachsen, u.a.:

  • Regierungspräsidium Leipzig und Regierungspräsidium Dresden
  • Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit
  • Sächsisches Staatsministerium des Innern
  • Sächsische Staatskanzlei

seit 01.05.2013 Beigeordnete des Landrates im Landkreis Bautzen

2012 Generalmanagerin der 18. Europäischen Senioren Leichtathletik-Meisterschaften in  Zittau, Hradek und Zgorzelec

Elektromobilität - Entwicklungsstand im Heimatmarkt und Ladelösungen für den Mittelstand

Carsten Wald, Leiter Kompetenzcenter Elektromobilität der SachsenEnergie


Vita

Carsten Wald leitet das Kompetenzcenter Elektromobilität der SachsenEnergie. Seit 2010 verantwortet er als Projektleiter im Unternehmen diverse Bundesforschungsprojekte zum Thema Elektromobilität. Er betreut die Landeshauptstadt Dresden bei der Umsetzung des Konzeptes der multimodalen Mobilitätspunkte und ist verantwortlich für den Aufbau der Basisladeinfrastruktur zur Unterstützung des Markhochlaufes der Elektromobilität. Der 1970 in Radebeul geborene Diplom-Ingenieur ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Für mehr Sicherheit und Leistungsfähigkeit: Luftreinigung im Büro

Alexander Jakschik, GF ULT AG Löbau

Vita

10.2001 – 09.2008 Technische Universität Dresden
Diplom Wirtschaftsingenieur
03.2006 – 07.2006 International Business Studies Network Program
Udayana University, Denpasar Indonesien

Stationen

10.2008 – 10.2010 SICK Engineering GmbH
Business Development Management

11.2010 – 10.2014 SICK Engineering GmbH
Produktmanagement

11.2014 – 07.2015 ULT AG
Leitung Produktmanagement

08.2015 – Derzeit ULT AG
Vorstand

08.2015 – Derzeit Jakschik ULT Gruppe GmbH & Co. KG
Geschäftsführung

17:15 Uhr

SpeedConnection - 3. Runde

Ort: Bacchus-Keller

Immer einen Sprung voraus – Wie ein Känguru für den Wandel eines Postdienstleisters sorgt

Alexander Hesse | Leiter Marketing – MEDIA Logistik GmbH | PostModern, Dresden

Denkt man an Briefe und Post, so denkt man automatisch an Briefmarken und Briefkästen. Mittlerweile sind Postdienstleistungen aber viel mehr. Um diesen Veränderungen auch „bildlich“ auf die Sprünge zu helfen, hat der private Postdienstleister PostModern in den letzten 12 Monaten seine Marke kontinuierlich weiterentwickelt. Sowohl in der öffentlichen Wahrnehmung als auch von innen heraus. Mit innovativen Dienstleistungen und starken Partnerschaften hat man den Wandel vorangetrieben. Über die Entwicklung in diesem Prozess und warum das Känguru für ein Logistikversprechen mit Blick in die Zukunft steht, darüber spricht Alexander Hesse.

Alexander Hesse verantwortet seit 2014 die Kommunikation und das Marketing bei PostModern und hat den Wandel vom klassischen Brief- und Postdienstleister zu einem modernen Logistikunternehmen mitbegleitet. Nachdem er in Dresden ein Studium zum Wirtschaftsingenieur absolvierte, hat er die Themen PR und Marketing bereits aus vielen Blickwinkeln erlebt. In Werbeagenturen, in der öffentlichen Verwaltung und bei Unternehmen in der Region hat er viele Projekte begleitet und ist jetzt mit dem Känguru von PostModern immer einen Sprung voraus. Der 1984 geborene Dresdner ist verheiratet, hat zwei Kinder und engagiert sich kommunal in sozialen Projekten und als Stadtrat.

„building excellence“- zukunftsweisende Gewerbeimmobilien

Herr Marcel Goßmann ( Dipl.-Ingenieur (FH) )
Geschäftsstellenleiter GS Bautzen
Goldbeck Ost GmbH – Niederlassung Sachsen

Vita
1985 geboren in Großröhrsdorf
2002 – 2005 Abitur BSZ Bau und Technik Dresden
2006 – 2010 Studium Bauingenieurwesen an der HTW in Dresden
2010 – 2016 Bauleitung bei GOLDBECK in der Niederlassung Nürnberg
2016 – 2020 Projektleitung bei GOLDBECK in der Niederlassung Schulgebäude National
Seit 2021- Vertriebsingenieur und Geschäftsstellenleiter bei GOLDBECK in der GS Bautzen

Quo vadis Digitalisierung: Auswirkungen auf Arbeitsprozesse und Arbeitsbedingungen

Prof. Dr. Martin Schmauder, TU Dresden, Professur Arbeitswissenschaft; Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme

Vita

Jahrgang 1962, Abitur in Bad Urach, Studium des Maschinenbaus mit den Schwerpunkten Konstruktion, Fabrikbetrieb und Arbeitswissenschaft an der Universität Stuttgart. Wissen-
schaftlicher Mitarbeiter im Bereich Ergonomie am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Stuttgart. 1996 Promotion zum Dr.-Ing. bei Prof. Bullinger. 1999 Ein-
tritt in das privatwirtschaftliche Beratungsunternehmen ipu - Institut für Praktische Unternehmensführung. Seit Oktober 2000 Universitätsprofessor für Arbeitswissenschaft im Institut für
Technische Logistik und Arbeitssysteme der Technischen Universität Dresden.

Seit 2006 zusätzlich Direktor des Zentrums für Produktionstechnik und Organisation der TU Dresden. Die Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Ergonomie, Arbeitsorganisation sowie Sicherheit und Gesundheitsschutz. Nationale und internationale Vortrags- und Veröffentlichungstätigkeit.

Mitglied im ASTA – Ausschuss für Arbeitsstätten und ABS - Ausschuss für Betriebssicherheit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

18:30 Uhr

Geselliger Grillabend am Grillbüfett
  • Präsentationen in der Firmen-Galerie
  • Zeit für individuelle Gespräche

Bronze-Partner 2021