Programm

12:00 Uhr

Einlass & Akkreditierung

12:30 Uhr

SpeedConnection - 1. Runde

Ort: Bacchus-Keller oder Terrasse

 

14:00 Uhr

Eröffnung

Ort: Saal

Moderation Alexander Schkade

Grußwort

des Oberbürgermeisters Bischofswerda Prof. Holm Große

Einführung ins Thema

Sirko Rosenberg - Repräsentant des BVMW

 
Ansiedlung ESMC in Dresden – ein Projekt Update
  • ESMC als Teil des EU Chips Act
  • Vorstellung des aktuellen Planungsstands
  • Beiträge des Projekts zur Stärkung des Clusters Silicon Saxony

Dr. Christian Koitzsch, Präsident European Semiconductor Manufacturing Company (ESMC) - VITA

Selbst ist der Unternehmer: Fundamente und Strategien zur Entwicklung und Veränderung von Geschäftsmodellen.

Prof. Dr. rer. pol. Falk Maiwald, Hochschule Zittau-Görlitz, Fakultät Management- und Kulturwissenschaften

15:30 Uhr

Kommunikations-Pause
  • Präsentationen in der Firmen-Galerie
  • Zeit für individuelle Gespräche

16:00 Uhr

SpeedConnection - 2. Runde

Ort: Bacchus-Keller oder Terrasse

 

16:15 Uhr

n.n.

Weitere Informationen zu diesem Vortrag finden Sie hier in den nächsten Tage.

Welcher Weg ist der richtige zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge?

Thorsten Edelmann (zertifizierter Berater für Unternehmensnachfolge)

Vita:

Change ist Chefsache: Was Geschäftsführer beitragen können, damit Veränderungen gelingen

Frau Maria Grüner, Culture & Change Consultant, SachsenEnergie AG

Kurzvita:

Maria Grüner kam nach ihrem Studium in München und Stationen in der IT-StartUp-Szene sowie bei T-Systems 2020 zur SachsenEnergie AG.
Als Culture & Change Consultant verantwortet sie in dort unterschiedlichen Rollen ein breites Spektrum an Veränderungsprojekten – von Software-Einführungen wie Microsoft 365 oder SharePoint Intranet über System-Ablösungen wie SAP I-SU bis hin zu strukturellen Reorganisationen. Parallel ist sie als systemische Beraterin zuständig für eine wirkungsvolle Kulturbegleitung der IT und deren Führungskräfteentwicklung. Die 1985 im Erzgebirge geborene Diplom Sozialpädagogin ist verheiratet und hat zwei Kinder.
https://www.linkedin.com/in/mariagruener

17:15 Uhr

SpeedConnection - 3. Runde

Ort: Bacchus-Keller oder Terrasse

 
4transfer – Neue Formate für den bedarfsgerechten Wissens- und Technologietransfer

Maximilian Schmacht, Innovationsscout im Innovationsverbund 4transfer an der Berufsakademie Sachsen für die Studienakademien Bautzen und Dresden

 

Im neuen Transferverbund 4transfer kommen Partner:innen aus vier Bereichen zusammen: Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung bzw. Politik und Gesellschaft. Nur durch deren gleichrangige und untrennbare Einbindung können optimaler Wissens- und Technologietransfer sowie erfolgreiche Innovationen umgesetzt werden. Dazu entwickelt und etabliert 4transfer innovative Formate, Werkzeuge und Methoden, die zu einer zukunftsfähigen Entwicklung in Sachsen beitragen.

 

Vita Maximilian Schmacht:

2009-2014 Studium der Biotechnologie an der Beuth Hochschule für Technik Berlin (heute Berliner Hochschule für Technik)
2014-2022 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin e.V.
2022-2023 Laborant und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Team Umweltanalytik GmbH in Ebersbach/Sa.
seit 2023 Innovationsscout im Innovationsverbund 4transfer an der Berufsakademie Sachsen für die Studienakademien Bautzen und Dresden

Das offene Geheimnis besonders erfolgreicher Menschen (Gewonnen wie verloren wird zwischen den Ohren.)

Dr. Tobias Rothe, Geschäftsführer CRESTCOM Führungsschulen Sachsen & Thüringen

VITA

Dr. Tobias Rothe ist geborener Dresdner, hat an der TU Bergakademie Freiberg Chemie studiert und promoviert. Anschließend war er über 15 Jahre als Führungskraft in verschiedenen Positionen bei der Janssen-Cilag GmbH, der Pharmatochter des Johnson & Johnson-Konzerns, erfolgreich tätig. 2012 gründete er die CRESTCOM Führungsschule Chemnitz, aus der inzwischen die CRESTCOM Führungsschulen Sachsen & Thüringen erwachsen sind.

Der Chemiker Tobias Rothe, selbst Führungskraft seit 1991, verrät sein Geheimnis erfolgreicher Führungskräfte: „Die Chemie muss stimmen.“ Nach seiner Erfahrung sind Vorgesetzte in aller Regel fachlich sehr gut ausgebildet. Das „Handwerk des Führens“ allerdings wird weder in Ausbildung noch Studium ausreichend vermittelt. Genau diese Lücke schließen die CRESTCOM Führungsschulen Sachsen & Thüringen unter dem Motto: „Wir entwickeln Vorgesetzte zu Führungskräften.“

18:15 Uhr

Fazit des Tages

Sirko Rosenberg, Wilfried Rosenberg, Alexander Schkade

18:30 Uhr

Geselliger Grillabend am Grillbüfett
  • Präsentationen in der Firmen-Galerie
  • Zeit für individuelle Gespräche