Rückblick 2021

Beitrag Lausitzwelle - kompakte Version

Beitrag Lausitzwelle - längere Version

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Profil macht Stärke sichtbar“ war das Thema des 21. MiTag – Mittelstandstag auf dem Butterberg in Bischofswerda. 121 Teilnehmer aus der Wirtschaftsregion Dresden zwischen Risa und Zittau kamen zum 21. MiTag – Mittelstandstag. Das Vortragsprogramm hatte den Anspruch Impulse für den Wandel zu geben.

Besonders gut an kamen die Ausführungen von Jan Berger (Themis Forsight) zu den "Zukunftsperspektiven für den ostdeutschen Mittelstand". Dies sorgte nicht nur für Impulse bei den Teilnehmern, sondern auch für üppigen Gesprächsstoff während der Kaffeepause.

Immer ging es um Veränderungen. Zum Strukturwandel in der Region auf Grund des Kohleausstieges informierte Jens Frühauf, als Leiter der Wirtschaftsförderung des Landkreis Bautzen.

Im Rahmen der gültigen Coronobedingungen trafen sich Unternehmer aus der gesamten Wirtschaftsregion Dresden zum Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer. Das Thema Entwicklung der Elektromobilität und auch der nötigen Ladelösungen für Unternehmen, behandelte Carsten Wald von der Sachsenenergie AG. Mit Impulsen, den einige Unternehmer aufnahmen und sei es nur um privaten und geschäftlichen Verbrauch beim Laden eines Elektrofahrzeuges zu trennen.

Corona hat viel verändert, bei ULT kam mit dem Luftreiniger sasoo sogar ein neues Produkt hinzu, wozu Vorstand Alexander Jakschik Ausführungen machten. Zwei Geräte sorgten übrigens im Saal des Berggasthofes Butterberg für saubere Luft.

Das ein Känguru nicht nur ein hübsches PR-Instrument ist, sondern auch im Unternehmen selbst für einen Wandel sorgt, machte Alexander Hesse von Post Modern klar. Und das die moderne Zeit auch an der Bauindustrie nicht vorbei geht machte Marcel Goßmann von Goldbeck deutlich. Er zeigte in seinem Vortrag auf, das heute kompletter gedacht wird, vom Neubau bis zum Abriss.

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeitsprozesse und Arbeitsbedingungen zeigte abschließend Prof. Schmauder von der TU Dresden auf.

Zur abschließenden kurze Auswertungsrunde begrüßten Wilfried und Sirko Rosenberg auch den 1. Beigeordneten des Landrates Udo Witschas, zusammen mit Moderator Alexander Schkade.

Drei ausgebuchte Runden SpeedConnection mit 48 Teilnehmern kam wieder sehr gut an. Jeannot Boden (BVMW-Dresden) sprang kurzfristig für Bernd Reinshagen ein und machte diese Kontaktplattform wieder zu einem vollen Erfolg.

Zu einem wichtigen Tagesordnungspunkt gehört der Ausklang mit abendlichen Grillbüfett, um miteinander ins Gespräch kommen. Wir vermerken: Die Teilnehmer hatten mehr denn je Zeit miteinander in Kontakt zu kommen!

Herzlichen Dank für die vielen lobenden Feedbacks!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fotos

Für die Fotos war Fotografin Jessica Großmann zuständig.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Statements

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der 22. MiTag findet am 14.06.2022 wieder auf dem Butterberg statt!

Bronze-Partner 2021